Aktuelles

Beim anklicken auf die Bilder bzw. die Links
verlassen Sie unsere Homepage und gelangen zu Facebook.

Chronik-Fotos

Heute gibt es beim kauf eines frischen belegten Brötchens zusätzlich einen großen Filterkaffee GRATIS dazu, wenn Ihr die Rehbock-App vorzeigt. (Ersparnis beim belegten Brötchen bis zu 35%)

Vor 1 Stunde

Chronik-Fotos

Weil es gestern so schön war, gibt es heute auch noch mal für alle App-Besitzer, 3 Körnerbrötchen für € 1,65, also maximale Ersparnis 18 %.

Vor 1 Tag

Chronik-Fotos

Mit der Rehbock-App aus Eurem Store bekommt Ihr heute 3 Körner-Brötchen für nur € 1,65 und spart dabei bis zu 18 %.

Vor 2 Tagen

Chronik-Fotos

Manche von Euch wissen es noch nicht: Wir haben auch Sonntags am Vormittag geöffnet!

Vor 3 Tagen

Ihre Filialen

Immer in Ihrer Nähe, sehen Sie selbst:
BADENSTEDT

Im REWE-Markt
Badenstedter Straße 130
30455 Hannover
0511/54541566

Öffnungszeiten
Mo – Sa: 07:00 – 21:00 Uhr
So: 08:00 – 11:00 Uhr

BERENBOSTEL

Birkenweg 35
30827 Garbsen
Tel. 05131/96294


Öffnungszeiten
Mo – Sa: 06:00 – 12:00 Uhr
So: 07:30 – 10:30 Uhr

Bissendorf

Im REWE-Markt
Scherenbosteler Straße 14
30900 Wedemark
Tel.: 05130/379525

Öffnungszeiten
Mo – Sa: 06:00 – 20:00 Uhr
So: 07:00 – 11:00 Uhr

Fuhrberg

Mellendorfer Straße 36a
30938 Fuhrberg
Tel.: 05137 93 86 216


Öffnungszeiten
Montag – Samstag: 06:00 – 19:00 Uhr
Sonntag: 07:00 – 10:30 Uhr

Helstorf

Lärchenweg 2
31535 Neustadt
Tel.: 05072/316


Öffnungszeiten
Montag – Freitag: 06:00 – 12:30 Uhr
& 14:30 – 18:00 Uhr
Samstag: 06:00 – 12:30 Uhr
Sonntag: 07:30 – 10:30 Uhr

Kaltenweide

Im REWE-Markt
Maria-Montessurie-Straße 8
30855 Langenhagen
Tel. 0511/1690237

Öffnungszeiten
Mo – Sa: 06:00 – 20:00 Uhr
So: 07:00 – 11:00 Uhr

Langenhagen

Walsroder Str. 123
30853 Langenhagen
Tel.: 0511 / 26013946


Öffnungszeiten
Mo – Sa: 06:00 – 20:00 Uhr
So: geschlossen


Limmer

Im REWE-Markt
Wunstorfer Str. 26
30453 Hannover
Tel.: 0511 / 89708000

Öffnungszeiten
Mo – Sa: 06:00 – 20:30 Uhr
So: 07:30 – 11:00 Uhr

Mandelsloh

Amedorfer Straße 31
31535 Neustadt
Tel.: 05072/7101


Öffnungszeiten
Mo – Fr: 06:00 – 18:00 Uhr
Sa: 06:00 – 13:00 Uhr
So: 07:00 – 11:00 Uhr

Mellendorf

Im REWE-Markt
Bissendorfer Straße 3
30900 Wedemark
Tel. 05130/3766293

Öffnungszeiten
Mo – Sa: 07:00 – 20:00 Uhr
So: geschlossen

Resse

Altes Dorf 8
30900 Wedemark
Tel. 05131/455142


Öffnungszeiten
Mo – Sa: 06:00 – 19:00 Uhr
So: 07:00 – 11:00 Uhr

Seelze

Im REWE-Markt
Brüggefeld 1
30926 Seelze
Tel. 05137/9386216

Öffnungszeiten
Mo – Sa: 07:00 – 20:00 Uhr
So: geschlossen

Unsere Geschichte

Wo alles begann
Die Heide-Bäckerei Rehbock ist ein seit über hundert Jahren bewährter Familien-Betrieb.

Denn bei uns trifft hand-werkliches Können auf moderne Backwaren!

Im Jahre 1894 eröffnete der Bäckermeister Heinrich Otto Wilhelm Lühring in Helstorf seine kleine Bäckerei, auf dem Grundstück seiner Eltern, in der er nicht nur Backwaren, sondern wie damals üblich auch noch Kolonialwaren verkaufte. Doch nicht nur in seinem Hauptgeschäft konnte man seine Waren erstehen, er selbst fuhr bereits damals zum handeln in verschiedene andere Orte, zu Volks- und Schützenfesten, mit einem weithin bekannten kleinen Wagen, gezogen von einem Hund. Das tat er dreißig Jahre lang, und im Jahre 1924 kam Karl Rehbock in die Familie, der sich mit der jüngeren Tochter von Lühring verlobt hatte, ebenfalls Bäckermeister war, und eine gut gehende Bäckerei in Letter gepachtet hatte. In dieser Bäckerei hatte seine Verlobte Dora als Verkäuferin gearbeitet, und vier Jahre später, 1928, übernahm Karl Rehbock dann komplett den Betrieb seines Schwiegervaters in Helstorf. Der Hundewagen hatte mittlerweile ausgedient, und man verkaufte jetzt auch nicht mehr wie früher nur auf Volksfesten, sondern belieferte Haushalte direkt mit Fahrrad und Pferdewagen.
Doch auch Pferd und Drahtesel reichten bald nicht mehr aus, also wurde ein Opel Frosch angeschafft, und es wurde möglich damit bis zu 65 Geschäften Brote zu liefern, täglich 1.500 Stück, zuzüglich natürlich noch Brötchen, Kuchen, etc.! So war es Karl möglich zumeist sechs Gesellen und zwei Auszubildende anzustellen, und aus der kleinen Bäckerei war im Laufe der Zeit ein recht erfolgreiches Unternehmen geworden.Im Jahre 1932 wurde dann Karls Sohn geboren, Karl-Otto Rehbock, der später den Betrieb von seinem Vater übernehmen sollte, ebenso wie dessen Leidenschaft für den Reitsport, war doch schon der Vater Ulane bei der Garde, ein Lanzenträger.
1936 meldete Karl Rehbock sein Heidebrot als Patent in Berlin an, ein sechs Pfund schweres Brot mit 90% Roggenanteil, dass noch heute zu einem der wichtigsten und meistverkauften Brote der Bäckerei Rehbock gehört. 1959 begann er dann auch noch damit seine Brote bei der DLG-Leistungsschau einzuschicken, und immer wieder Medaillen damit zu gewinnen. Im selben Jahr, 1959, baute sein Sohn Karl-Otto die heutige Bäckerei auf dem Pappenberg in Helstorf, und bis 1970 wurden beide Geschäfte parallel betrieben, bis die Hauptproduktion komplett in den neuen Bau verlegt wurde.
In diesen Neubau wurden auch gleich zwei andere Bereiche integriert, ein kleiner Lebensmittelmarkt mit Frischfleisch- und Wurstwaren, sowie einer für Haushaltswaren. In den 70er Jahren begann Karl Rehbock auch damit in seiner kleinen Landwirtschaft Pferde zu züchten, dies übernahm dann etwas später ebenfalls sein Sohn Karl-Otto, der wie schon erwähnt ein genau so großer Pferdenarr war, und bei mehreren Reit- und Springturnieren Preise gewann.
Zu diesem Zeitpunkt lieferte die Bäckerei bereits täglich 2000 Brote in die umliegenden Dörfer aus, und selbst nach Bielefeld wurden aus Helstorf stammende Sandtorten ausgeliefert.
1994 dann wurde das hundertjährige Bestehen der Bäckerei gefeiert, und ein Jahr später übergab Karl-Otto die Bäckerei der Tradition folgend seinem Sohn, dem heutigen Inhaber Bäcker- und Konditormeister Carsten Rehbock. In diesem Jahr wurde auch beinahe der ganze Betrieb durch Brandstiftung vernichtet, doch durch die hohe Einsatzbereitschaft aller Mitarbeiter und die enge Zusammenarbeit mit anderen Bäckereien konnte der Backwarenverkauf beinahe nahtlos fortgeführt werden, und die neue Bäckerei wurde im Jahre 1996 in Betrieb genommen.
Seitdem backen wir wieder ohne Unterbrechung, mit modernster Technik, und doch noch immer auf traditionelle Weise. Die Rezepte aus Urgroßvaters Zeiten kombiniert mit moderner Verfahrenstechnik machen uns zu einer Bäckerei, die weit über die Grenzen Hannovers hinaus bekannt ist.

Ihre Meinung